Autor Thema: Feuerstaettenschau am Holzbackofen im Garten ?  (Gelesen 23276 mal)

Andreap123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Gestern war Termin mit dem Schornsteinfeger. Messungen der Gasheizung
War ja noch ok. Bei der Feuerstättenschau hat er dann unseren Brotbackofen ,der  im
Garten steht beanstandet. Der Ofen stehe zu nah an unserer
Hecke. Wir müssten das Rauchrohr 40 cm von der Hecke fernhalten.
Meine Frage ist, ob der überhaupt in Garten
eine Feuerstättenschau machen darf? Der wird doch nicht
überall im Garten jeden Grill anschauen ??
Klar ist uns auch, dass wir die Hecke reglmäßig zurückschneiden .
Aber je mehr Feuerstätten zu besichtigen sind umso mehr Kohle gibt's...

Monopolgegner

  • Interne-User
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 236
    • Profil anzeigen
Re: Feuerstaettenschau am Holzbackofen im Garten ?
« Antwort #1 am: 13.03.14, 14:10 »
Ok,- ich werd nun Bärenfallen ordern. Mal sehen was passiert, wenn der Russfuzzie zu meinem Schwenkergrill stürmt um den Inaugenschein zu nehmen. ;)

Ne, nun mal im ernst!

Was soll das? Es herrschen in Deutschland Zustände über die uns das Ausland auslacht. Das kann doch gar ned sein. Bei mir is der Russfuzzie bei der Feuerstättenshow in meine Küche gestürmt (hab eine komplett offene Wohnung) und wollte den Gasherd und die Dunstabzugshaube inspizieren. Ich bat ihn darauf ohne auf seine Faselei einzugehen doch in den Feuerstättenraum um dort seine "Arbeit" zu verrichten und dann das Weite zu suchen. Eine Durchschnüffelung der Räume welche an das Kamin grenzen, untersagte ich ihm. Hier hat mir TWMüller wertvolle Tipps gegeben. Denn ein Betrachten einer tapezierten Wand lassen sich keine Rückschlüsse über das Innenvermögen ziehen. Es sei denn, der Russfuzzie hat Röntgenaugen.
Wegen der eingeführten Zensur des Admins in diesem Forum und dadurch Streichungen von Beiträgen, beteilige ICH mich hier an nichts mehr. Wie Viele andere ebenfalls. Ich und viele andere auch aus diesem Forum bin/ sind im Forum: http://www.carookee.com/forum/sfr-reform

TWMueller

  • Interne-User
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.248
  • Wir sind die Summe vieler Ichs.
    • Profil anzeigen
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Re: Feuerstaettenschau am Holzbackofen im Garten ?
« Antwort #2 am: 13.03.14, 20:41 »
Auch hier hilft das GESETZ, genauer die KÜO weiter. Denn in ANLAGE 4 sind die Begriffe definiert. Und da hilft ein Blick in die Nr. 12, was als GEBÄUDE zu verstehen ist.

Wenn da also eine BEGEHBARE Hütte im Garten steht, in der ein Ofen zum Brot-backen FEST installiert ist, dann handelt es sich um eine ANLAGE (ortsfest), die im Rahmen der FEUERSTÄTTENSCHAU mit zu beschauen wäre.

Steht da aber nur ein OFEN ohne GEBÄUDE, dann geht dieser den BEZIRKS-KONTROLLEUR nichts an. Gleiches gilt natürlich auch für jeden Garten-GRILL, wenn dieser nicht fest mit dem GEBÄUDE verbunden ist.

Der OFEN in einem Wohn- oder Bauwagen geht den Bezirksbesichtiger NICHTS an, solange es sich um ein FAHRZEUG handelt. Erst wenn die Räder abmontiert werden und die Konstruktion ORTSFEST wird, reibt sich der schwarze Mann die Hände. Hier gibt es dann plötzlich wieder was zu verdienen.

Auch der Auspuff am Auto ist ja eine ABGAS-EINRICHTUNG, aber eben KEINE ANLAGE (IMMOBILIE). Und, wo nichts brennt, wird auch nicht kontrolliert. Andernfalls müsste der Bezirks-Schornsteinfeger ja im Kuhstall ja auch bei jedem Rindvieh eine IMMISSIONSMESSUNG (Methan-Gehalt) machen. Immerhin wird dort ganz gewaltig abgegast. Und auch die Grablichter, obwohl sie brennen, fallen ja (bislang) nicht unter die Feuerstättenschau.
Thomas W. Müller
Aktion SchornsteinFegerRechts-Reform

Tel.: 0170 5258679
Mail: AKTUELL BITTE  KEINE MAILS
FORUM: http://sfr-reform.carookee.com/
Ich freue mich über jeden persönlichen Kontakt.

Gast

  • Gast
Re: Feuerstaettenschau am Holzbackofen im Garten ?
« Antwort #3 am: 14.03.14, 08:36 »
Ich glaube es nie und nimmer, das ein Feger am Backofen im Garten eine FSS. machen wollte.
Das kann nicht sein.
Es geht weit über meine Vorstellung hinaus.
Es wäre hier der Nachweis über die FSS-Bescheinigung zu erbringen.
Und wenn das wirklich !!! der Fall gewesen sein sollte,  dann war das Unrecht.
Anderst ausgedrückt, dieser Feger ist ein XXXXX.

Ciao + ein schönes Wochenende :)

Administrator: Joachim Datko: XXXXX : von mir
« Letzte Änderung: 14.03.14, 09:36 von Datko »

Monopolgegner

  • Interne-User
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 236
    • Profil anzeigen
Re: Feuerstaettenschau am Holzbackofen im Garten ?
« Antwort #4 am: 14.03.14, 10:04 »
Wenn es um Abkassier- und Schnüffelleistung geht, werden die bBSF schnell zu Spezis.

Wie wir mittlerweile wissen, kontrolliert er mittlerweile die Feuchte des Kaminholzes. Also liegt es nicht in allzu weiter Zukunft, das er neben der Batterie für den Rauchmelder, auch Gartenlauben oder Backofen oder Schwenkerplätze oder Zahnstocher oder sonstwas bei Zwangskunden kontrolliert. Natürlich auch weiterhin die gesamte Wohnung (wenn es ihm gestattet wird).

Obacht Leute,- nur wer sich wehrt und ihm seine Grenzen aufzeigt, wird Erfolg haben.

Wegen der eingeführten Zensur des Admins in diesem Forum und dadurch Streichungen von Beiträgen, beteilige ICH mich hier an nichts mehr. Wie Viele andere ebenfalls. Ich und viele andere auch aus diesem Forum bin/ sind im Forum: http://www.carookee.com/forum/sfr-reform

Andreap123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Re: Feuerstaettenschau am Holzbackofen im Garten ?
« Antwort #5 am: 14.03.14, 11:11 »
Vielen Dank für Eure Antworten. Ich habe gestern noch beim Hersteller angerufen. Dieser hat mir erklärt, dass lt. Baurechtlichem Prüfzeugnis unser Ofen unter die Kategorie "Gartengrill" fällt und somit nicht in den Bereich Feuerstättenschau fällt. Der Ofen geht den Schornsteinfeger also nix an!
Unser Holzofen steht frei, ohne Umbau drumrum und wir bräuchten nicht mal eine Genehmigung der Gemeinde zum das Teil aufstellen.

Ich hefte jetzt das Protokoll ab. Wenn der gute Mann im Herbst wieder kommt, um unseren Schornstein zu reinigen, werde ich ihn bitten, diese  Feuerstätte aus den Unterlagen zu nehmen. Den Ofen werde ich keine 40 cm versetzen, so wie in der Mängelliste vorgeschrieben.

Wegen der 6 Euro, die ich jetzt für diese Feuerstätte mehr bezahlt habe, lohnt sich die ganze telefoniererei nicht.
Bin dann mal weg, Brot backen  :)

TWMueller

  • Interne-User
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.248
  • Wir sind die Summe vieler Ichs.
    • Profil anzeigen
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Re: Feuerstättenschau am Holzbackofen im Garten ?
« Antwort #6 am: 15.03.14, 15:21 »
Wegen der 6 Euro, die ich jetzt für diese Feuerstätte mehr bezahlt habe, lohnt sich die ganze telefoniererei nicht.
Bin dann mal weg, Brot backen  :)

Guten Appetit und viele gemütliche Stunden am "Gartengrill".

Die Frage ist nur, ab wann LOHNT es sich, gegen WILLKÜR, UNSINN und MACHT-MISSBRAUCH vorzugehen?

Die SCHORNSTEINFEGER in Deutschland dürften Jahr für Jahr geschätzt bei kanpp 15 Millionen Wohneinheiten deutlich über EINE MILLIARDE EURO kassieren. Würde man den STAATLICHEN ZWANG auf das NOTWENDIGE MASS zurückführen und DOPPEL-KONTROLLEN vermeiden, wäre wohl ZWEI DRITTEL der Kosten leicht einzusparen. Es stünden somit vielleicht 700.000.000,- Euro JÄHRLICH für Modernisierungsmaßnahmen oder für Konsumzwecke zur Verfügung.

Der EINZELNE, der 50,-, 100,- oder 150,- Euro im Jahr als "Schutzgeld" abdrückt, mag überlegen, ob sich der Aufwand für z.B. Rechtsmittel lohnt. In der SUMME und volkswirtschaftlich sieht das dann aber schon ganz anders aus. Und den WERT demokratischer und rechtsstaatlicher PRINZIPIEN darf man hierbei gar nicht beziffern.
« Letzte Änderung: 21.05.16, 10:17 von Datko »
Thomas W. Müller
Aktion SchornsteinFegerRechts-Reform

Tel.: 0170 5258679
Mail: AKTUELL BITTE  KEINE MAILS
FORUM: http://sfr-reform.carookee.com/
Ich freue mich über jeden persönlichen Kontakt.