Autor Thema: Kaminlochabdeckungen  (Gelesen 5105 mal)

Winnie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Kaminlochabdeckungen
« am: 04.06.15, 17:28 »
Ein Hallo an alle Schwarzkittel geplagten,

nach umfangreicher Recherche über das Schornsteinfegerwesen kommt man an dieses Forum nicht vorbei. Nun gehe ich davon aus das eine Frage die ich habe ganz sicher auch beantwortet werden kann. Durch die Suchfunktion bin ich leider nicht fündig geworden, falls ich was übersehen habe sollte man Gnade walten lassen da ich naturblond bin.

In meiner Doppelhaushälfte Bj. 1957 wurde im Februar 2015 eine Feuerstättenschau von einem vom Landratsamt autorisierten Schornsteinfeger (als Vertretung vom bBSF) durchgeführt, bei der der- absolut Sympathische und kompetente- Schornsteinfeger gleich zu anfangs erwähnte dass der bBSF ihm mitgeteilt habe das alle Kaminanschlüsse die sich bei mir auf jedem Stockwerk befinden zumauern lassen will... Diese Kaminanschlüsse sollen nun scheinbar ein Sicherheitsrisiko darstellen. Tatsächlich wurde dann auch der Bescheinigung zur Feuerstättenschau diese Kaminanschlüsse als Sicherheitsrisiko erwähnt und gefordert das diese zugemauert werden müssen. In einem Altbau mit Holzdecken,  einem Treppenhaus aus Holz mit Glastüren zu jedem Stockwerk, ist die Gefahr dass bei einem Brand Flammen durch den Kamin auf andere Stockwerke durchschlagen können purer Unsinn und absurd und scheiden damit als Sicherheitsrisiko aus. Wie kann es sein das ein bBSF Jahrelang nichts gesagt hat und nun auf einmal Sicherheitsrisiken findet? Warum werden dann überhaupt Kaminlochdeckel verkauft wenn diese Sicherheitsrisiken darstellen und überhaupt nicht an einem Schornstein eingesetzt werden dürfen? Und wie kann es sein das bei meinem Nachbarn Kaminlochdeckel nicht beanstandet werden? Warum werden überhaupt bei allen Menschen die ich kenne von dem gleichen bBSF nirgends sonst wo Kaminlochdeckel beanstandet?

Könnte es daran liegen dass ich mich beim Landratsamt beschwert habe weil der bBSF illegaler Weise seine Tochter ohne hoheitliche Rechte Feuerstättenschau durchführen ließ?
Der bBSF wurde daraufhin ins Landratsamt beordert und „ausdrücklich auf die Einhaltung seiner Berufspflichten hingewiesen“

Für die Beantwortung meiner Fragen möchte ich mich im Voraus bedanken.

Gruß
Winnie

Administrator Datko: allgemeiner Tipp:
Man kann auch gerne eingescannte Schreiben, wie z.B. Terminzettel des Bezirksschornsteinfegers und oder Rechnungen, eventuell in anonymisierter Form, hier im Forum eintragen. Wenn man Forumsbeiträge erstellt, findet man unter dem Textfeld den Link:
Anhänge und andere Optionen
« Letzte Änderung: 05.06.15, 09:39 von Datko »

XXX

  • Gast
Re: Kaminlochabdeckungen
« Antwort #1 am: 04.06.15, 22:29 »
Auf Wunsch des Users XXX gelöscht.
« Letzte Änderung: 11.07.17, 07:18 von Datko »

Winnie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Kaminlochabdeckungen
« Antwort #2 am: 17.07.15, 20:22 »
hier kommt die Antwort des Landesinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks Baden-Württemberg

XXX

  • Gast
Re: Kaminlochabdeckungen
« Antwort #3 am: 18.07.15, 19:17 »
Auf Wunsch des Users XXX gelöscht.
« Letzte Änderung: 11.07.17, 07:19 von Datko »