Autor Thema: Österreich: Kaminkehrer sollen auch Sicherungskästen kontrollieren  (Gelesen 2568 mal)

TWMueller

  • Interne-User
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.248
  • Wir sind die Summe vieler Ichs.
    • Profil anzeigen
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Andere Länder andere Sitten.

Ein Beitrag aus Österreich zu der dort 2012 eingeführten "Feuerbeschau" läßt einen schon leicht den Kopf schütteln. Was bitte schön haben Kaminkehrer am Sicherungskasten verloren?

Siehe:
http://www.kleinezeitung.at/kaernten/klagenfurtland/3432667/neue-feuerbeschau-prueft-auch-brandmelder.story

Bemerkenswert finde ich nur, dass die Feuerbeschau wohl nur alle 15 Jahre stattfinden soll. Da hat der deutsche Bezirks-Kontrolleur schon 4 Rechnungen geschrieben.
« Letzte Änderung: 11.10.13, 20:53 von TWMueller »
Thomas W. Müller
Aktion SchornsteinFegerRechts-Reform

Tel.: 0170 5258679
Mail: AKTUELL BITTE  KEINE MAILS
FORUM: http://sfr-reform.carookee.com/
Ich freue mich über jeden persönlichen Kontakt.

Datko

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 809
    • Profil anzeigen
    • kontra-schornsteinfeger.de
Andere Länder andere Sitten.

[...]
Bemerkenswert finde ich nur, dass die Feuerbeschau wohl nur alle 15 Jahre stattfinden soll. Da hat der deutsche Bezirks-Kontrolleur schon 4 Rechnungen geschrieben.

Österreich war ja auch einmal Teil des nationalsozialistischen Imperiums, daher der Schornsteinfegerunsinn. Sogar Luxemburg hatte während der Besetzung Bezirksschornsteinfegermeister.

Die 15 Jahre sind für den Anfang, die Fristen können leicht verkürzt werden.
Joachim Datko - Ingenieur, Physiker
Interessengemeinschaft gegen das Schornsteinfeger-Monopol Sektion Bayern
Forum : www.kontra-schornsteinfeger.de