Autor Thema: Kehrbezirk zurückgegeben oder nicht besetzt  (Gelesen 3044 mal)

Gerd aus Strausberg

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 326
    • Profil anzeigen
Aufstieg und schneller Fall eines Kehrbezirksinhabers:

Beim europaweiten Ausschreibungsverfahren hat der Schornsteinfeger Stürmer dieses gewonnen. Ob es denn wirklich ein Gewinn war oder doch eher eine Niete, sollte sich erst nach wenigen Wochen zeigen.

Die ersten Gespräche im neuen Kehrbezirk (Herten), so berichtet der frisch gebackene Bezirksinhaber, sind gut verlaufen. Sorgen, dass er viele Aufträge verlieren könnte, weil doch nun freie Schornsteinfegerwahl besteht, machte sich Stürmer aber nicht.

Der alte Spruch: „Wenn Schornsteinfeger aus anderen Bezirken kommen, müssen sie höhere Preise machen, allein wegen der Fahrtkosten.“ Und nicht zu vergessen, als Bezirksinhaber fährt er ja von Haus zu Haus, das muss ja billiger werden. Mal abwarten, ob das auch so zutrifft!

Er hat, so meint er, da er Jahre lang in seinem neuen Kehrbezirk schon als Geselle tätig war, nach wie vor Aufträge dort, so meint er, denn hier gilt der Vertrauensbonus.

Quelle:
http://www.hertener-allgemeine.de/lokales/herten/Herten-Mitte-hat-seinen-neuen-Bezirksschornsteinfeger;art995,918507

Aber das dicke Ende kommt schon nach sieben Wochen: Nichts mit von Haus zu Haus fahren, nichts mit Aufträgen, nichts mit Vertrauensbonus, denn es geht im Kehrbezirk drunter und drüber. Bei der Organisation war ein totales Chaos entstanden. Der neue Bezirksinhaber stellte schnell viele Mängel bei seinen neuen Zwangskunden fest. Er kannte es ja nicht anders und war auch in dem festen Glauben, alles geht so weiter wie bisher, denn er ist der ausgesprochene Herrscher seines Bezirkes.

Da seit Januar 2013 die Heizungsbetreiber für die Vergabe der Tätigkeiten zuständig sind, blieben da nur die „hoheitlichen“ Tätigkeiten für den frisch gebackenen Kehrbezirksbesitzer und wenn man es nie gelernt hat, den Kunden feinfühlig und mit Fingerspitzengefühl gegenüberzutreten und nun endlich nach langem Gesellendasein den Bezirkskönig herausstellen möchte, das geht nicht lange gut. Da hat er dann schnell einen großen Teil seiner potentiellen Kunden verloren, die betreut jetzt ein anderer Schornsteinfeger aus einem Nachbarbezirk. Hier hatte sich offensichtlich der "Ehrenkodex" noch nicht herumgesprochen.

Doch er hat das Desaster schnell erkannt und dann (Zitat) „aus Gründen der Wirtschaftlichkeit“, wie er selbst sagt, den Bezirk schnell wieder abgegeben. Brechen die eingeplanten und früher per Gesetz verpflichteten Kunden weg, dann kann man (Zitat) „diese Arbeitsausfälle … nicht einfach ausgleichen."

Quelle:
http://www.hertener-allgemeine.de/lokales/herten/Aerger-im-Gewerbe-Schornsteinfeger-Patrick-Stuermer-gibt-Bezirk-Mitte-wieder-ab;art995,965181

Kommentare:
http://www.hertener-allgemeine.de/lokales/herten/Aerger-im-Gewerbe-Schornsteinfeger-Patrick-Stuermer-gibt-Bezirk-Mitte-wieder-ab;art995,965181,D

Übernommene Sätze sind mit (Zitat) gekennzeichnet