Autor Thema: Weiß der bBSF was er macht - oder ist er nur unwissend das goldene Handwerk  (Gelesen 2669 mal)

Dieter

  • Gast
Die Jungs sind nicht unwissend.
Die wissen genau was sie machen „Geld verdienen“ ohne messbare Gegenleitung und das gesetzlich genehmigt und geregelt.
Basis für eine solche Leistung ist die festgelegte Qualitätsforderung und fragen sie einmal danach.
Die sind alle nach DIN/ISO900 zertifiziert aber mehr auch nicht.
Und die Jungs achten genau darauf dass Ihnen keiner in die Quere kommt damit am 31 Dez das Geld und der Kasse ist was sie sich am 1. Januar vorgestellt haben.
Traurig ist, dass das der Gesetzgeber so etwas genehmigt hat.
Sie geben sich bei der Lobbyarbeit mehr Mühe als bei der handwerklichen Ausführung.
Was ist das nur für ein Berufsbild???
Die Haupttätigkeit beschränkt sich auf das verarschen der Kunden und die bezahlen damit sie Ihre Ruhe haben.
Versuchen Sie mal Einspruch zu erheben, dann werden sie sehen was die Jungs alles drauf haben.
« Letzte Änderung: 27.10.15, 09:47 von Datko »

Kaldemeier

  • Interne-User
  • Jr. Member
  • *
  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
Hallo Dieter,
ich bin anscheinend mißverstanden worden in puncto Unwissenheit.
Selbstverständlich wissen die was sie tun :
Mit ihren Methoden.
Mit ihrem arroganten Auftreten.
Mit dem Türeneintreten wenn man sie nicht freiwillig hereinlässt.
usw., das ist wahrscheinlich in deren Berufsbild bei der Ausbildung noch nicht entfernt worden von damals.
Die Unwissenheit die ich meinte ist eine ganz andere, nämlich die Blösse die sich geben bei ihrem Handeln incl. Schriftverkehr.
Einige Beispiele aus eigener Erfahrung.
Bei mir hat der Geselle incl. Lehrling die Feuerstättenschau sowie die Messung in einem Arbeitsgang durchgeführt.
1) Die Feuerstättenshow darf grundsätzlich nur der Fürst durchführen.
2) Ob er die Messung durchführen darf hat er nicht gefragt.
3) Beide Tätigkeiten schreibt er auf eine Rechnung mit einer Re.Nr.
    also eine Hoheitliche Tätigkeit wo ich zumindest in Bayern keinen Widerspruch
    einlegen kann, sondern sofort vor das Verwaltungsgericht muss,
    und einen gewerblichen Rechnungsteil, bei dem ich die Zahlung aussetzen kann
    und er dann per Mahnbescheid zusehen muss wie er zu seinem Geld kommt.
    Da nimmt er mir aber die Möglichkeit mit einer Rechnungsnummer.
    Es gäbe noch viel zu diesem Thema zu schreiben, aber allein diese obigen drei
    Punkte wobei zwei eine Dienstaufsichtsbeschwerde wert wären, der dritte  ev.
    eine Anzeige wg. unlauteren Wettbewerbs, da muss man sich doch wirklich
    fragen : Wissen die was sie tun ? Oder bräuchten die eine Nachschulung ?
    Schönen Tag noch mfg
    ps.natürlich habe ich zwei Rechnungen verlangt und die handwerkliche Tätig-
    keit nicht bezahlt. Gegen den Mahnbescheid Widerspruch eingelegt und nun
    ist der Fürst am Zug.

MB500

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 220
  • don`t shoot me...I`m only the piano player
    • Profil anzeigen
http://www.sfr-reform.de/files/SFR_PP_Status_bBSF.pdf

Was ist der Rechtsstatus des Beb. Bezirksschornsteinfegers ?   Bitte Link öffnen für alle die neu in den letzten Wochen dazugekommen sind.......es ist wichtig das System genau zu verstehen mit seinen vielen rechtlichen Schiefständen........

MB500

MB500

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 220
  • don`t shoot me...I`m only the piano player
    • Profil anzeigen

Hallo an alle in Bayern Ansässigen

Jo mei, da spielt sogar die Schornsteinfeger Kapelle wenn der "bayrische Löwe " zu Besuch kommt , welcher ja aufgrund seinem Mandat als Bundesratspräsident im Jahr 2008 zum Ehrenschornsteinfeger ernannt wurde mit dem Adligen Theodor von Guttenberg als Wirtschaftsminister ,der ebenfalls diesen besonderen Titel trägt für die besonderen Dienste am Schornsteinfegerhandwerk ( Neufassung des Schornsteinfegerhandwerksgesetzes im Jahr 2008 ) welches durch den Bundestag "gepaukt " wurde.

http://www.schornsteinfeger-innung-niederbayern.de/bilder_by/files/presseseehofer20042013rimbach.pdf


Kaldemeier

  • Interne-User
  • Jr. Member
  • *
  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
An alle in Baden Württemberg Ansässigen,

Deutschland ist gross Berlin ist weit. Ich plädiere für dezentrale Bewegungen im Süden dieser .....republik.
Natürlich ist das Wissen der Baden Württemberger hier sehr willkommen. mfg

Kaldemeier

  • Interne-User
  • Jr. Member
  • *
  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
Apropos das Beispiel mit Guttemberger oder so, schon Siegfried  hatte sein Blatt auf der Schulter.
Die haben alle Dreck am Stecken, man muss nur fündig werden. mfg