Autor Thema: Schornsteinfeger aktuell  (Gelesen 84839 mal)

Gerd aus Strausberg

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 326
    • Profil anzeigen
Re: Schornsteinfeger aktuell
« Antwort #75 am: 29.10.13, 08:59 »
Eine Frau hat in Wiesbaden wegen einer kaputten Gasheizung eine Kohlenmonoxid-Vergiftung erlitten. "Gemeinsam mit Schornsteinfeger und Gasversorger sei die defekte Gastherme als Ursache ermittelt und außer Betrieb genommen worden", so die Pressemitteilung. Stellt sich da nicht die Frage, warum Feuerstättenschau, warum Kontrollen durch Schornsteinfeger, wenn derartige Unfälle durch die sinnlosen Maßnahmen ohnehin nicht verhindert werden können.

Quelle:
http://www.t-online.de/regionales/id_66240168/junge-frau-erleidet-gasvergiftung.html

TWMueller

  • Interne-User
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.248
  • Wir sind die Summe vieler Ichs.
    • Profil anzeigen
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
CO-Messung durch Schornsteinfeger ist UNSINN
« Antwort #76 am: 29.10.13, 21:32 »
Wer tatsächlich mal DENKT, wird rasch erkennen, dass das gesamte Schornsteinfeger-SONDER-Recht mit SICHERHEIT nur verbal zu tun hat. Es geht um PFÜNDE und ums VERDIENEN.

Wäre man tatsächlich um die SICHERHEIT der Bürger besorgt, würde man vielleicht TECHISCHE Vorgaben machen oder WARNGERÄTE empfehlen. (Empfehlen, da MÜNDIGE Bürger nicht ständig vom "Staat" bevormundet werden müssen).

Ein CO-Warngerät für unter 50,- Euro würde 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag WIRKSAM Schutz bieten. Eine Besichtigung an einem ZUFALLSTAG im Jahr oder alle zwei Jahre ist nur Augenwischerei und ABZOCKE.

Der Bremsbelag beim Auto wird kontinuierlich abgenutzt. Hier macht eine Kontrolle Sinn, um bei Bedarf noch rechtzeitig vor dem Erreichen der Verschleißgrenze tätig werden zu können. Aber einen derartigen VERSCHLEISS gibt es bei Heizungen (Feuerstätten) eben NICHT. Alle Schadensfälle sind PLÖTZLICH und meist UNVORHERSAGBAR. Selbst das berühmte Vogelnest im Schornstein ist lediglich ein SCHEIN-Argument. Freitag kommt der Feger als Pflicht-Beschauer, Samstag zieht ein Vogelpaar in den Schornstein ein, Sonntag ist der Nestbau abgeschlossen und die Bewohner versterben an CO-Vergiftung - und im nächsten Jahr findet der Schornsteinfeger die Leichen? Vielleicht sollte ins Gesetz aufgenommen werden, dass ein Nestbau im Schornstein nur nach vorheriger Anmeldung beim Bezirksschornsteinfeger erlaubt ist. Vögel, die sich nicht an diese Meldepflicht halten, werden mit einem Ordnungsgeld bis 5.000,- Euro bestraft.

Kurzum: Wer SICHERHEIT will, sollte SELBST seine Geräte prüfen und sich ggf. ein WARNGERÄT anschaffen.

Und eine GUTE WARTUNG durch eine FACH-FIRMA, die sich auch mit dem jeweiligen GERÄT auskennt, kann durch keine SCHEIN-Kontrolle durch einen Schornsteinfeger ersetzt werden. Warum hat eigentlich der Gesetzgeber keine WARTUNGS-Pflicht ins Gesetz geschrieben? Weil die dann ÜBER-DEUTLICH mit einem "Berufsrecht der Schornsteinfeger" NICHTS mehr zu tun hätte. Denn bedenke: Das Gesetz heißt ja "SCHORNSTEINFEGER-Handwerks-Gesetz" und nicht etwa "Feuerstätten-SICHERHEITS-Gesetz". Warum eigentlich?
« Letzte Änderung: 29.10.13, 21:45 von TWMueller »
Thomas W. Müller
Aktion SchornsteinFegerRechts-Reform

Tel.: 0170 5258679
Mail: AKTUELL BITTE  KEINE MAILS
FORUM: http://sfr-reform.carookee.com/
Ich freue mich über jeden persönlichen Kontakt.

Gerd aus Strausberg

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 326
    • Profil anzeigen
Re: Schornsteinfeger aktuell
« Antwort #77 am: 31.10.13, 20:58 »
Das „Mindener Tageblatt“ informiert, dass am vergangenen Mittwoch die Bewohner eines Hauses in Südhemmern/Specken in ihrem Kamin eine Verpuffung hörten. Sie sahen außerhalb des Hauses einen Funkenhagel aus dem brennenden Schornstein kommen  :o.

Der Schornsteinfeger weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es immer wieder vorkommt, dass Teerruß im Schornstein entstehen und in Brand geraten kann  :-[.

Er kommt aber nicht darauf, dass offensichtlich schlecht oder eher gar nicht gefegt  :o, aber kassiert wurde  ::). Er kommt auch nicht darauf, dass seine Tätigkeit, ob nun ausgeführt oder nicht, nicht dazu führt, dass derartige Brände verhindert werden  8). Der ahnungslose Hausherr verlässt sich auf den Feger und ist verlassen  ???. Sicherer wäre es, wenn der Hausherr selbst eine Reinigung vornimmt oder eine durchführen lässt, wenn er es für richtig hält, sich aber nicht auf einen Bezirksinhaber verlässt, dem nur seine Einnahmen wichtig sind.


Quelle:
http://www.mt-online.de/start/letzte_meldungen_aus_der_region/9550725_Hille_Schornsteinbrand_in_Suedhemmern.html

Gerd aus Strausberg

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 326
    • Profil anzeigen
Re: Schornsteinfeger aktuell
« Antwort #78 am: 25.11.13, 19:30 »
Thüringer-Allgemeine - 25.11.2013

Die Prüfinstanz muss unbestechlich sein!

Dürfen bevollmächtigte Schornsteinfeger Kaminöfen verkaufen? Sie meinen, wie sollte es auch anders sein: JA. Der Schornsteinmarkt ist natürlich ganz anderer Ansicht.

... Keinesfalls sei dies erlaubt... der TÜV verkauft ja auch keine Autos... Ein Fachhändler ... weiß auch bestens Bescheid, wenn es darum geht, Energie einzusparen...

... und auf diesem Gebiet dürfte er dem Schornsteinfeger um einiges überlegen sein, weil er ja beständig sein Ohr am Markt hat und über sämtliche Neuheiten auf dem Laufenden sein sollte... Wozu benötigt man da noch einen Schornsteinfeger, den Nichtfachmann oder eingeschränkten Teilfachman auf diesem Gebiet?

Quellenangabe:
http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/Die-Pruefinstanz-muss-unbestechlich-sein-2097846219
« Letzte Änderung: 25.11.13, 19:35 von Gerd aus Strausberg »

Gerd aus Strausberg

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 326
    • Profil anzeigen
Re: Schornsteinfeger aktuell
« Antwort #79 am: 08.12.13, 23:06 »
Schornsteinfegerinnung übernimmt Großaufträge von großen Wohnungsbaugesellschaften  :o und bootet ihre eigenen Mitglieder aus. Der Kampf hat begonnen  8).

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/media/hamj31175.html

Gerd aus Strausberg

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 326
    • Profil anzeigen
Re: Schornsteinfeger aktuell
« Antwort #80 am: 04.02.14, 19:42 »
Finanzverwaltung konkretisiert steuerlich begünstigte Dienstleistungen

-Zu beachten ab VZ 2014: Rechnungsbeträge aufteilen!
   Seit 01.01.2014 müssen die abzurechnenden Beträge
   nunmehr in Kehr- und Prüfungsarbeiten aufgeteilt
   und in der Rechnung getrennt ausgewiesen bzw.
   alternativ getrennt abgerechnet werden. Anderenfalls
   lehnt die Finanzverwaltung die Bewilligung der
   Steuerermäßigung insgesamt ab.

-Keine Steuerermäßigung bei Barzahlung
   Der BFH bestätigte zuletzt in seinem Beschluss vom
   30.07.2013 (Az. VI B 31/13), dass die begehrte
   Steuerermäßigung bei Barzahlung - mangels Erfüllen
   der formellen Voraussetzungen - (ausnahmslos)
   nicht in Betracht kommt.


http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=159585

TWMueller

  • Interne-User
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.248
  • Wir sind die Summe vieler Ichs.
    • Profil anzeigen
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Schornsteinfeger Rechnung Steuerabzug
« Antwort #81 am: 04.02.14, 22:31 »
Anwort nur, um die wichtigen Stichworte noch mal als BETREFF zu bringen.
Unter "Schornsteinfeger aktuell" findet leider kein Besucher dieses Forums diesen WICHTIGEN HINWEIS.
Thomas W. Müller
Aktion SchornsteinFegerRechts-Reform

Tel.: 0170 5258679
Mail: AKTUELL BITTE  KEINE MAILS
FORUM: http://sfr-reform.carookee.com/
Ich freue mich über jeden persönlichen Kontakt.

Gerd aus Strausberg

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 326
    • Profil anzeigen
Re: Schornsteinfeger aktuell
« Antwort #82 am: 09.02.14, 18:04 »
Unter der Überschrift "Schornstein gereinigt statt Brand gelöscht" berichtet die "Berliner Zeitung", das Feuerwehrleute aus Potsdam am Samstag in Potsdam einen Schornstein gereinigt haben, weil der Abzug eines Hauses verstopft war. Wie kann das möglich sein? Da hat wohl der Schornsteinfeger wieder einmal nur kassiert und ist seiner eigentlichen Aufgabe nur vom Schreibtisch aus nachgekommen!

Quelle:
http://www.berliner-zeitung.de/berlin/schornstein-gereinigt-statt-brand-geloescht,10809148,26136580,view,asTicker.html

Datko

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 809
    • Profil anzeigen
    • kontra-schornsteinfeger.de
Re: Schornsteinfeger Rechnung Steuerabzug
« Antwort #83 am: 09.02.14, 20:09 »
Anwort nur, um die wichtigen Stichworte noch mal als BETREFF zu bringen.
Unter "Schornsteinfeger aktuell" findet leider kein Besucher dieses Forums diesen WICHTIGEN HINWEIS.

Danke!

- Für jede eigenständige Information bitte ein NEUES THEMA anlegen
- Das NEUE THEMA bitte möglichst in das richtige Unterforum eintragen
- Bitte eine kurze und aussagekräftige Überschrift verwenden.
- In der Überschrift (Betreff) bitte Umlaute als zwei Buchstaben schreiben, das hat technische Gründe, ich korrigiere dies später als Administrator wieder.

Durch das Anlegen neuer Themen werden Beiträge durch die Suchmaschinen besser gefunden.
Joachim Datko - Ingenieur, Physiker
Interessengemeinschaft gegen das Schornsteinfeger-Monopol Sektion Bayern
Forum : www.kontra-schornsteinfeger.de

Gerd aus Strausberg

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 326
    • Profil anzeigen
Re: Schornsteinfeger aktuell
« Antwort #84 am: 02.04.14, 21:31 »

Berlin/Brandenburg

… Bestellungen, die vor dem Inkrafttreten des SchfHwG erfolgten, sind bis zum 31. Dezember 2014 befristet.

Das bedeutet für Berlin, dass zum 1. Januar 2015 von den insgesamt 200 Kehrbezirken 160 ausgeschrieben und neu besetzt werden müssen. Das Ausschreibungs- und Auswahlverfahren für Kehrbezirke wurde bislang in einer Ausführungsvorschrift geregelt. Nach aktueller Rechtsprechung müssen jedoch Vorschriften, die einen Berufszugang zum Gegenstand haben, auf Verordnungsebene geregelt werden. Diese Rechtsverordnung liegt nun vor. Sie ist mit dem Land Brandenburg abgestimmt.

Quelle:
http://www.02elf.net/national/deutschland/berlin/neue-ausschreibungsverordnung-fuer-hoheitlich-taetige-schornsteinfeger-und-schornsteinfegerinnen-433427