Autor Thema: Schornsteinfeger sind erbost!  (Gelesen 6339 mal)

Gerd aus Strausberg

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 326
    • Profil anzeigen
Schornsteinfeger sind erbost!
« am: 21.03.13, 14:25 »
Die Schornsteinfeger in Sachsen-Anhalt sind erbost   >:( , denn man hat ihnen die Scheinprüfungen für die Be- und Endlüftungsanlagen in den in der Ex-DDR üblichen Plattenbauten entzogen. Vor der Wende durften sie zweimal jährlich diese Scheinleistung durchführen, machten sie aber nicht, kassierten nur dafür  ::).

Diese „Überprüfung“, die Fegern bis Ende ihres Monopols Millionen Euro einbrachte, soll - so fordern es die Feger - in einer sogenannten "Landeskehrordnung" geregelt werden. Natürlich sollen somit diese Scheintätigkeiten wieder auf diesem Umweg den Bezirksinhabern zugeschleust werden. Also zurück zum alten System  :o !

(Zitat) "Bisher ist das aber nicht passiert", klagt der Obermeister der Magdeburger Schornsteinfegerinnung, Frank Buchholz. (Zitat) "Bekommen wir die Aufgabe nicht erneut zugewiesen, bricht ein großer Teil unseres Geschäfts weg. Dadurch sind 150 Arbeitsplätze gefährdet". Das war die erste gute Nachricht und nun folgt die zweite gute Nachricht: (Zitat) "Es ist nicht geplant, zur alten Praxis zurückzukehren", erklärte eine Sprecherin der Landesregierung.

Doch was ist mit dem Brandschutz, fragen die Feger, denn sie sehen diesen gefährdet. Die Antwort der Landesregierung dazu: (Zitat)  „Die Überprüfung der Be- und Entlüftungsanlagen sei entfallen, da diese weder unter dem Gesichtspunkt des Brandschutzes noch des Bauordnungsrechtes erforderlich seien.

Es geht doch!

Quelle:
http://www.volksstimme.de/nachrichten/deutschland_und_welt/wirtschaft_und_boerse/wirtschaft_regional/1040318_Schornsteinfeger-fuerchten-um-Brandschutz.html

Wörtlich übernommene Aussagen wurden als (Zitat) gekennzeichnet.

(Zitat) die Wohnungsverbände in Sachsen-Anhalt gehen von einer Ersparnis von mindestens 2,5 Millionen Euro aus.

Datko

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 809
    • Profil anzeigen
    • kontra-schornsteinfeger.de
Re: Schornsteinfeger sind erbost!
« Antwort #1 am: 21.03.13, 16:16 »
Die Schornsteinfeger in Sachsen-Anhalt sind erbost   >:( , denn man hat ihnen die Scheinprüfungen für die Be- und Endlüftungsanlagen in den in der Ex-DDR üblichen Plattenbauten entzogen. Vor der Wende durften sie zweimal jährlich diese Scheinleistung durchführen, machten sie aber nicht, kassierten nur dafür  ::).

Schützen wir unser Geld vor der Habgier der Schornsteinfeger!
Schreiben sie bitte Leserbriefe zum Artikel
« Letzte Änderung: 21.03.13, 16:51 von Datko »
Joachim Datko - Ingenieur, Physiker
Interessengemeinschaft gegen das Schornsteinfeger-Monopol Sektion Bayern
Forum : www.kontra-schornsteinfeger.de

TWMueller

  • Interne-User
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.248
  • Wir sind die Summe vieler Ichs.
    • Profil anzeigen
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Weniger zu tun für Schornsteinfeger in Sachsen-Anhalt
« Antwort #2 am: 21.03.13, 19:57 »
Die Antwort der Landesregierung dazu: (Zitat)  „Die Überprüfung der Be- und Entlüftungsanlagen sei entfallen, da diese weder unter dem Gesichtspunkt des Brandschutzes noch des Bauordnungsrechtes erforderlich seien."

Und genau darum muss das
- Berufsrecht der Schornsteinfeger von
- Sicherheitsgesetzen der Gebäudesicherheit und des Brandschutzes
strikt getrennt werden.

Der Bund mag (wenn dies überhaupt noch nötig ist) gern das Berufsrecht des Handwerksberufs regeln.

Nach den Artikeln 70 bis 74 GG sind für das Baurecht, die Anlagensicherheit und den Brandschutz auschliesslich die LÄNDER zuständig.

Wenn also die LANDTAGE, die doch etwas näher am Bürger sind als das ferne Berlin, unabhängig von irgend welchen Einkommensinteressen ein potentielles RISIKO sachgerecht und technisch belegbar beurteilen und dann angemessene und möglichst unbürokratische Verfahren zur Risikominimierung erarbeiten, wären wir schon ein erhebliches Stück weiter.

Und sollten dann noch anstehende Arbeiten tatsächlich BERUFS-NEUTRAL geregelt werden, kann dieses Forum abgeschlossen werden.

Der erste und wichtigste Schritt ist jedoch, die rechtswidrige Kopplung von angeblich HOHEITLICHEN Interessen mit WIRTSCHAFTLICHEN Gesichtspunkten im Schornsteinfeger-Handwerksgesetz zu beenden. Alle den Bürger unmittelbar belastenden Rechtsnormen sind verfassungskonform den LÄNDERN zuzuweisen.

Aber wir freuen uns ja schon über jeden kleinen Schritt in die richtige Richtung. Schornsteinfeger sind eben keine Schimmel-Detektive.
« Letzte Änderung: 21.03.13, 19:59 von TWMueller »
Thomas W. Müller
Aktion SchornsteinFegerRechts-Reform

Tel.: 0170 5258679
Mail: AKTUELL BITTE  KEINE MAILS
FORUM: http://sfr-reform.carookee.com/
Ich freue mich über jeden persönlichen Kontakt.

Gerd aus Strausberg

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 326
    • Profil anzeigen
Re: Schornsteinfeger sind erbost!
« Antwort #3 am: 24.03.13, 19:19 »
Vor knapp einem Jahr, ausgerechnet an einem Freitag, den 13. April 2012, trafen sich die Schornsteinfeger aus Sachsen-Anhalt. Es ging um die Bedrohung wegen der eventuell wegfallenden "Überprüfungen" der Lüftungsanlagen in Plattenbauten durch Schornsteinfeger, die durch die Wohnungsbaugesellschaften ab 2013 auch durch freie Anbieter oder gar durch eigenes Personal durchführt werden können   :o. Unter „Bedrohung“ verstanden sie nicht etwa eventuelle Gefahren für Mieter der Wohnungen, nein, hier geht es nur um wegfallende Gelder für Scheintätigkeiten, die bisher zwar per Gesetz verordnet waren, aber nicht durchgeführt wurden   8), warum auch. Die Mieter wurden durch die Schornsteinfeger massiv abkassiert   ;D.

(Zitat) ... die Problematik der Verschmutzung von Lüftungsanlagen und der daraus resultierenden Brandgefahr wurde in einem Fachvortrag des Herrn Matthias Ußner vom Institut für Technische Gebäudeausrüstung Dresden ausführlich dargestellt...

Herr Matthias Ußner stand für diesen Vortrag natürlich in Lohn und Brot der Schornsteinfegermaffia. Aber auch diese Geldausgabe war umsonst, wie wir in dem Beitrag 1 zu diesem Thema lesen können   :'(.

Weitere Quelle:
http://www.schornsteinfeger-lsa.de/cgi-bin/baseportal.pl?htx=/schornsteinfeger-lsa.de/liv/aktuelles2&cmd=all&Id==44&sessionid=

Die Schornsteinfeger argumentieren, (Zitat/gekürzt) „die Reinigungen seien heutzutage umso wichtiger, weil … viele Menschen tagsüber zu Hause seien und Küchen und Bäder weitaus stärker frequentieren würden als früher... dadurch würden auch die Abluftschächte stärker durch Kochdämpfe, Staub oder andere Stoffe belastet. Aus Gründen der Gefahrenabwehr müssten die Kontrollen jetzt eigentlich häufiger durchgeführt werden   ;), fordern sie…“ und geben sich damit der Lächerlichkeit preis.

Wie ist das nun in den anderen Bundesländern in Deutschland?

Die Sachsen halten (noch) an der Überprüfungspflicht dieser Anlagen durch Schornsteinfeger fest   8).

Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern möchten die alte Regelung beibehalten, die Schornsteinfeger frohlocken   ;D.

In Niedersachsen werden diese Überprüfungen, so hat man sich dort entschieden, nur nach Bauordnungsrecht anerkannte Sachverständige durchführen, das sind aber keine Schornsteinfeger   >:(!

(Wörtlich übernommene Aussagen wurden als (Zitat) gekennzeichnet.)
« Letzte Änderung: 24.03.13, 20:16 von Gerd aus Strausberg »

Gerd aus Strausberg

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 326
    • Profil anzeigen
Re: Schornsteinfeger sind erbost!
« Antwort #4 am: 20.04.13, 17:35 »
Das ZDS ist empört!

Es sollen 17 Kehrbezirke in Sachsen-Anhalt aufgelöst werden und das würde 34 Arbeitsplätze vernichten. Verschwiegen wird, dass es sich hier um Scheinarbeitsplätze im Schornsteinfegergewerbe handelt.

Das ZDS sagt (Zitat) „Vielen Kolleginnen und Kollegen hat man jegliche Perspektive entzogen.“ Die lukrative Scheinkontrolle der Be- und Entlüftungsarbeiten in den Plattenbauten der Ex-DDR soll nun von den Wohnungsbaugesellschaften selbst ausgeführt werden, entweder durch eigenes Personal oder durch Fremdfirmen, aber nicht durch Schornsteinfeger.

(Zitat) „… der Weg der Re-Monopolisierung durch den Abbau von Kehrbezirken auf Grund von Einzelinteressen, nicht der nachhaltige und zukunftsweisende Weg ist…“,

so das ZDS, das nicht zulassen will, dass an den noch bestehenden Resten des Schornsteinfegermonopols gerüttelt wird.

(Zitat) „… Wir werden nun alles daran setzen, um dem entgegenzuwirken und somit die Perspektive im Handwerk in Sachsen-Anhalt zu erhalten …“

Das ZDS stellt die Länder Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin als beispielgebend hin, denn die haben sich entschlossen, die Lüftungsanlagen auch weiterhin durch Schornsteinfeger „überprüfen“ zu lassen. Das ZDS schreibt dazu: (Zitat)“… Durch die Einsicht der Spitzenvertreter auf Arbeitgeberseite konnte ein gemeinschaftlicher Weg mit dem ZDS gewählt und zum Erfolg geführt werden…“

und das zum Nachteil der Mieter in diesen Häusern.

Quelle:
http://www.zds-mitte.de/index.php?abschnitt=aktuelles&id=1



(Wörtlich übernommene Aussagen wurden als (Zitat) gekennzeichnet.)

TWMueller

  • Interne-User
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.248
  • Wir sind die Summe vieler Ichs.
    • Profil anzeigen
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Re: Schornsteinfeger sind erbost!
« Antwort #5 am: 21.04.13, 00:48 »
Dem kann lediglich ein Zitat hinzugefügt werden:

Wer den Sumpf trocken legen will,
darf nicht die Frösche fragen.
Thomas W. Müller
Aktion SchornsteinFegerRechts-Reform

Tel.: 0170 5258679
Mail: AKTUELL BITTE  KEINE MAILS
FORUM: http://sfr-reform.carookee.com/
Ich freue mich über jeden persönlichen Kontakt.